Dr. med.
Vincenzo Bluni

Facharzt für Frauenheilkunde
und Geburtshilfe
--[Praxisleistungen]--
[schwangerschaft]
[kinderwunsch]
[verhütung]
[verhütung neue methoden]
[wechseljahre]
[früherkennung]
[igel-leistungen]
[interaktives]
[linkliste]
[news]
[newsarchive]
[impressum]
[datenschutz]

Profil | Kontakt | Sitemap

Brustkrebsfrüherkennungsprogramm in NRW gestartet

Seit Oktober 2005 ist nun das flächendeckende Mammographie-Screening auch in NRW eingeführt worden.

Hierbei handelt es sich um ein Programm zur Früherkennung von Brustkrebs. Im Abstand von zwei Jahren werden Röntgenaufnahmen der Brust (Mammographien) erstellt. Das erklärte Ziel ist es, kleine Krebsherde rechtzeitig zu erkennen bevor sie überhaupt ertastet werden können. Grundsätzlich bedeutet Screening „Reihenuntersuchung“ und ist ein bevölkerungsbezogenes Programm, das sich flächendeckend auf eine Vielzahl von Personen bezieht.

Die Vorstellung hierbei ist, mit diesem flächendeckenden Programm ist die möglichst frühe Erkennung eines Brustkrebses.

Nähere Informationen zum Inhalt und dem genauen Ablauf gibt es unter der Internetseite www.ein-teil-von-mir.de.

Wer nimmt teil und wie ist der Ablauf?

  • jede Frau zwischen 50 und 69 Jahren – unabhängig von ihrem Versichertenstatus - wird alle zwei Jahre persönlich durch eine zentrale Stelle zur Teilnahme am Mammographie-Screening eingeladen.
  • Sie erhält gleichzeitig ein Merkblatt, das über die Ziele, Inhalte, Hintergründe und die Vorgehensweise des Früherkennungs-Programms informiert.
  • Die Untersuchung der Brust durch Mammographie erfolgt durch speziell geschultes Fachpersonal. Jeder Arzt muss pro Jahr routinemäßig mindestens 5000 Mammographie-Aufnahmen befunden, um die Qualität der Befundung aufrecht zu erhalten.
  • In jeder Screening-Einheit werden die Mammographie-Aufnahmen von zwei besonders weitergebildeten Fachärzten für Radiologie oder Gynäkologie unabhängig voneinander befundet.
  • Bei nicht eindeutigem Ergebnis wird eine weitere Befundung durch den programmverantwortlichen Arzt durchgeführt (Drittbefundung).
  • Dieser entscheidet über das weitere Vorgehen (engmaschige Kontrollen, weitere Diagnostik zur Abklärung).


Haben Sie weitere Fragen zum Ablauf dieses Programms? Gerne beantworten wir Ihre Fragen hierzu in einem persönlichen Gespräch.



Weiterempfehlen:
  • Print
  • Facebook
  • TwitThis
  • Digg
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Y!GG


© 2017 - Dr. med Vincenzo Bluni